Der Shack

Das Bild ist wie üblich nicht aktuell. Kürzlich habe ich mich von meinem FT-950 wie auch vom FT-736 getrennt. Da der Shack eigentlich mehr ein Büro ist, und ich dort noch anderes erledigen muss als bloss an den Radios zu sitzen, habe ich mich entschieden, etwas auszuräumen. Nun steht nur noch ein TS-2000X auf dem Tisch, der FT-90 und der FT-817 für die Transverter auf dem Regal. Eigentlich könnte auch der FT-90 weg, da ich ja kaum auf den Relais zuwerke bin und nur gerade 2 bis 3 erreiche, aber ich behalte ihn. Für den TS-2000X habe ich mich entschieden, weil es ein recht akzeptables UKW-Gerät ist und noch 23cm out-of-the-box bietet. Für ab und an mal auf den unteren KW-Bändern reinzuhören, reicht er auch. Der FT-950 war sich besser auf den dicht belegten KW-Bändern, aber ich wollte ihn nicht behalten, da auch die XYL meinte, ich könne nicht alles aufs Mal haben. Den FT-736 hatte ich ja noch nicht so lange, aber er war mir dann doch auch einfach zu gross, um ihn in der Werkstatt unterzubringen; somit steht dort nur noch der betagte FT-757 für Experimentierzwecke. Dann liegt noch, mal hier, mal da, ein TH-F7E herum; die QSOs, die ich mit diesem Gerät geführt habe, kann man wohl noch an 2 Händen abzählen; meist schalte ich es ein, um schnell das eigene Sendesignal zu überprüfen.